Steuertricks der Konzerne stoppen!

Bilanzen offenlegen! Gesamtkonzernsteuer jetzt!

Wir wollen nicht länger zusehen, wie Apple, Ikea, VW und Co. keine Abgaben an den Staat leisten und sich dabei eine goldene Nase verdienen. Die Rahmenbedingungen schufen Regierungen in aller Welt, die dem Steuerwettbewerb verfallen sind und eifrig Unternehmenssteuern absenkten sowie Tricksereien erleichterten. Das ist schon lange ein Skandal, angesichts der Krisen und verschärften Ungleichgewichte in Europa und weltweit jetzt aber gänzlich untragbar geworden.

Die Steuervermeidungsindustrie muss gestoppt werden! Daher müssen die jetzigen Steuer-Schlupflöcher gestopft werden, und zwar richtig! Wir brauchen eine grundlegende Reform der Unternehmensbesteuerung und fordern die Gesamtkonzernsteuer/ Unitary Tax! Schluss mit der Bilanzen-Verhüllung und Gewinnverschieberei!

Letzte News zum Thema

12.01.2018, Ein Regierungsprogramm der Unsicherheit und Ausbeutung

Ein Attac-Überblick mit Schwerpunkt Wirtschaftspolitik  » weiterlesen

19.12.2017, Steuertrickser IKEA hat erfunden, was Amazon, Starbucks, Google & Co. praktizieren

Attac begrüßt Überprüfung durch EU-Kommission / Engagement gegen Einzelfälle reicht nicht  » weiterlesen

05.12.2017, Steuersümpfe: Schwarze Liste der EU ohne schwarze Schafe

NGOs: EU-Liste ist Ergebnis eines politischen und diplomatischen Kuhhandels  » weiterlesen